15. Dezember 2012

Auch heute haben wir uns um 10 Uhr zu unserem Messdienertag
im Gemeindehaus getroffen. Unsere fünf Teilnehmer der Assisi-Ministrantenwallfahrt unseres Bistums erzählten uns mit vielen Bildern von ihrer Reise in den Herbstferien. Wie sie dort hingekommen waren, was sie die sieben Tage lang gemacht haben und was sie für sich auf dieser Wallfahrt gelernt haben. Als sich alle den Vortrag sehr interessiert angehört hatten, fingen wir an, den Mini-Plan für Weihnachten zu erstellen. „Wer will Weihrauch in der Christmette machen“ oder „Kann noch wer am 1. Feiertag in den Gottesdienst kommen und ministrieren“ wurde dann gefragt.
Zum Mittag haben wir Pizza gegessen. Danach waren dann alle damit beschäftigt, das schmutzige Geschirr abzuwaschen, abzutrocknen und wegzuräumen. Danach besprachen wir, was wir an unserem Mini-Dienst noch verbessern können. Zum Beispiel eine neue Aufstellungsordnung bereits in der Sakristei, damit beim Einzug niemand mehr überkreuz laufen muss. Als letztes übten die etwas Jüngeren mit unserem Oberministranten „Haupt“ (ein ziemlich wichtiger Dienst), und die Älteren übten mit dem Diakon den Weihrauchdienst und Inzensieren, was leichter aussieht als es wirklich ist ... wenn man es gut machen will.
Und damit ging wieder ein schöner Mini-Tag zu Ende.

Anton

 

K i r c h t u r m z e i t
 
Facebook Like-Button
 
Spruch von Zeit zu Zeit unserer geistlichen Sponsoren
 
Mein Leben soll sagen:
Der Herr kommt. -
Mein Herz soll sagen:
Komm, Herr Jesus!

Bischof Clemens Pickel
Saratow (Südrussland)
unsere Geburtstagskinder:
 
4. Oktober - Benjamin
30. Dezember - Levin
...

Herzlichen Glückwunsch
von uns allen
und Gottes Segen!
Kollektenkorb:
 
Wer unsere Messdienerarbeit unterstützen will:

Stichwort: Messdiener
Konto 5001 374 011
BLZ 370 601 93
Pax-Bank Erfurt eG

Herzlichen Dank für Ihre Spende!
 
copyright
by Oberministrant 2007
 
Danke, Du bist seit 19.10.2007 der 72998 Besucherdieser Seiten!